SOCIAL
Kontakt Mail: info@forumlindau.ch Telefon: 052 345 14 92 Telefon: 052 345 10 55

© Forum Lindau & Bluemewisler Webdesign
Vergangene Anlässe - 2019
Bänz Friedli - „Was würde Elvis sagen?“
Try Out
Ohne Rolf - „Seitenwechsel“
In ihrem vierten neusten Stück wechseln OHNE ROLF die Seiten und suchen einen Ersatz, der das Zeug zum Blättern hat. "In 'Seitenwechsel' machen OHNE ROLF aus den Grenzen ihrer Kunst ein grossartiges philosophisches Gedankenexperiment. Ein nachdenkliches und sehr gewagtes Gedankenspiel über die Relativität des Todes und die Unsterblichkeit von Kunst." (Luzerner Zeitung)
Nicolas Senn und Elias Bernet - „Hackbrett meets Boogie Woogie“
Wenn der Hackbrettler Nicolas Senn auf den  Boogie-Woogie-Pianisten Elias Senn trifft, prallen zwei musikalische Welten aufeinander. Zwei Welten, die überraschend wohlklingend harmonieren. Mit ihrer kreativen Offenheit wagen sich die beiden Musiker vom traditionellen Appenzeller Wälserli zum packenden «Hack’n Roll» und lassen verschiedene Stile verschmelzen. In einem packenden Duell beeindrucken die beiden jungen Ostschweizer mit ihrer Virtuosität und zeigen sich von ihrer humorvollen Seite. So wird die unerwartete Kombination von Hackbrett und Boogie- Woogie zu einem mitreissenden Ohrenschmaus.
Frölein Da Capo
Bevor Frölein zum Musikfrölein wurde, war sie ein Bürofrölein mit unnatürlich vielen Hobbies. Blasmusik, A-Cappella, Chorgesang, Coverbands, Theater, Comics zeichnen, Spieldosen bauen, Lismen, Nähen... seit sie das Einfrauorchester hat, ist sie komplett hobbylos. Gemeinsam mit sich selbst gründete sie 2007 ihr Einfrauorchester, mit welchem sie seither auf den Schweizer Kleinkunstbühnen unterwegs ist. Ein Einfrauorchester besteht in der Regel aus einer Frau, diversen Instrumenten (Gitarre, Euphonium, Klavier, Trompete und ganz viel SchnickSchnack) und einem Loopgerät. Dieses ermöglicht es der Frau mit den Instrumenten direkt auf der Bühne ein Lied zu orchestrieren. Das ist manchmal noch so spannend zum zugucken - und spart einiges an Personalkosten. Nach „Gemischtes Plättli“ und „Nöies Zöigs“ wird Frölein Da Capo‘s Einfrauorchester im Herbst 2018 mit dem dritten Soloprogramm Premiere feiern: "Kämmerlimusik“. Freitag, 21. Juni 2019, 20 Uhr Bucksaal, Tagelswangen
Pat Perry - Perrypherie
In einer aufgeklärten, globalisierten Welt lockt das letzte grosse Abenteuer; die Reise nach Innen. Die Gedanken und Phantasien als Spielwiese, das Unmögliche als Herausforderung. Der Zauberweltweister Pat Perry bietet dieses rare Gefühl des «nicht Verstehens» als Live-Erlebnis. Er überrascht mit weltweit einzigartigen, innovativen Kunststücken, stellt Naturgesetze scheinbar auf den Kopf, liest Körpersprache und vielleicht sogar Ihre Gedanken. Mit seinem Humor, seiner Ironie und seinem Understatement ist Pat Perry ein Magier der leisen Töne, dessen Können in höchsten Tönen gelobt wird.
Claudio Zuccolini - Try out „Darum“
Seine Geschichten stammen direkt aus seinem Leben und sind beste, witzigste Unterhaltung. Zucco gehört zu den erfolgreichsten Comedians der Schweiz – und das wird er auch mit seinem neuen Programm bleiben. Warum? Eben genau DARUM. WARUM, das letzte Programm von Claudio Zuccolini, war ein voller Erfolg: Über 100 Vorstellungen, ausverkaufte Häuser und sensationelle Kritiken. Die NZZ am Sonntag betitelte ihn 2018 als «hochbegabten Bündner Plauderi» - und bewertete sein Programm mit dem Maximum von fünf Sternen. Warum? Weil Zuccolini sein Publikum seit Jahren mit seinen Beobachtungen aus dem Alltag begeistert. Und weil es noch so viele WARUMS gibt, heisst das sechste Programm auch DARUM! Gleich drei grosse Jubiläen hat Zucco in seinem neuen Programm zu feiern: Zwanzig Jahre Ehe, dreissig Jahre Übergewicht und seinen fünfzigsten Geburtstag. Und als Komiker kann er über alles reden: Von verpassten flotten Dreiern bis zum peinlichen Besuch beim Urologen. Vom Zoo mit den Löwen bis zum Lacoste-Shirt mit dem Krokodil. Seine Geschichten stammen direkt aus seinem Leben und sind beste, witzigste Unterhaltung. Zucco gehört zu den erfolgreichsten Comedians der Schweiz – und das wird er auch mit seinem neuen Programm bleiben. Warum? Eben genau DARUM.
Lesung mit Max Göldi und Frank Baumann
Max Göldi, geb. 1955, arbeitete nach seiner Lehre als Elektroniker und einem abgeschlossenen Informatikstudium beim weltweit operierenden Technologiekonzern ABB. Für diesen war er nicht nur in der Schweiz, sondern auch in verschiedenen Positionen im Ausland tätig. So zum Beispiel in Irak, Pakistan, Kanada, China, Libyen und Japan. Während seines Einsatzes als ABB-Länderverantwortlicher für Libyen wurde er vom Gaddafi-Clan fast zwei Jahre lang als Geisel festgehalten. Heute ist er pensioniert und lebt in Asien.
Eliane Müller - Adventskonzert
«Slow Motion» heisst das neue Album der Singer/Songwriterin und Pianistin Eliane Müller. Und «Slow Motion» wird auch das unvergessliche Adventskonzert werden. Es ist unerhört vielschichtig und begeistert vom ersten bis zum letzten Ton. Lassen Sie sich von emotionaler Musik verzaubern und aus dem Alltag entführen. Ein Adventsauftakt, denn Sie sich nicht entgehen lassen sollten!
SOCIAL
KONTAKT Mail: info@forumlindau. ch Telefon: 052 345 14 92 052 345 10 55
Impressum   ©Forum Lindau & Bluemewisler Webdesign

Vergangene Anlässe - 2019
Bänz Friedli - „Was würde Elvis sagen?“
Try Out Programmbeschrieb folgt.
Ohne Rolf - „Seitenwechsel“
In ihrem vierten neusten Stück wechseln OHNE ROLF die Seiten und suchen einen Ersatz, der das Zeug zum Blättern hat. "In 'Seitenwechsel' machen OHNE ROLF aus den Grenzen ihrer Kunst ein grossartiges philosophisches Gedankenexperiment. Ein nachdenkliches und sehr gewagtes Gedankenspiel über die Relativität des Todes und die Unsterblichkeit von Kunst." (Luzerner Zeitung)
Nicolas Senn und Elias Bernet - „Hackbrett meets Boogie Woogie“
Wenn der Hackbrettler Nicolas Senn auf den  Boogie-Woogie- Pianisten Elias Senn trifft, prallen zwei musikalische Welten aufeinander. Zwei Welten, die überraschend wohlklingend harmonieren. Mit ihrer kreativen Offenheit wagen sich die beiden Musiker vom traditionellen Appenzeller Wälserli zum packenden «Hack’n Roll» und lassen verschiedene Stile verschmelzen. In einem packenden Duell beeindrucken die beiden jungen Ostschweizer mit ihrer Virtuosität und zeigen sich von ihrer humorvollen Seite. So wird die unerwartete Kombination von Hackbrett und Boogie-Woogie zu einem mitreissenden Ohrenschmaus.
Frölein Da Capo
Bevor Frölein zum Musikfrölein wurde, war sie ein Bürofrölein mit unnatürlich vielen Hobbies. Blasmusik, A-Cappella, Chorgesang, Coverbands, Theater, Comics zeichnen, Spieldosen bauen, Lismen, Nähen... seit sie das Einfrauorchester hat, ist sie komplett hobbylos. Gemeinsam mit sich selbst gründete sie 2007 ihr Einfrauorchester, mit welchem sie seither auf den Schweizer Kleinkunstbühnen unterwegs ist. Ein Einfrauorchester besteht in der Regel aus einer Frau, diversen Instrumenten (Gitarre, Euphonium, Klavier, Trompete und ganz viel SchnickSchnack) und einem Loopgerät. Dieses ermöglicht es der Frau mit den Instrumenten direkt auf der Bühne ein Lied zu orchestrieren. Das ist manchmal noch so spannend zum zugucken - und spart einiges an Personalkosten. Nach „Gemischtes Plättli“ und „Nöies Zöigs“ wird Frölein Da Capo‘s Einfrauorchester im Herbst 2018 mit dem dritten Soloprogramm Premiere feiern: "Kämmerlimusik“.
Max Göldi und Frank Baumann
Max Göldi, geb. 1955, arbeitete nach seiner Lehre als Elektroniker und einem abgeschlossenen Informatikstudium beim weltweit operierenden Technologiekonzern ABB. Für diesen war er nicht nur in der Schweiz, sondern auch in verschiedenen Positionen im Ausland tätig. So zum Beispiel in Irak, Pakistan, Kanada, China, Libyen und Japan. Während seines Einsatzes als ABB- Länderverantwortlicher für Libyen wurde er vom Gaddafi-Clan fast zwei Jahre lang als Geisel festgehalten. Heute ist er pensioniert und lebt in Asien.
Eliane Müller - Adventskonzert
«Slow Motion» heisst das neue Album der Singer/Songwriterin und Pianistin Eliane Müller. Und «Slow Motion» wird auch das unvergessliche Adventskonzert werden. Es ist unerhört vielschichtig und begeistert vom ersten bis zum letzten Ton. Lassen Sie sich von emotionaler Musik verzaubern und aus dem Alltag entführen. Ein Adventsauftakt, denn Sie sich nicht entgehen lassen sollten!
Forum Lindau
Forum Lindau